Einsätze 2017

Vermisster Kitesurfer hält Feuerwehr in Atem

Dierhagen. Ein vermisster Kiter aus Rostock hat am Mittwochabend die Feuerwehr in Atem gehalten. Gegen 18 Uhr wurden die Kameraden aus Dierhagen (Vorpommern-Rügen) zum Hauptübergang gerufen. Ein Drachen-Surfer hatte seinen Begleiter seit fast einer Stunde nicht mehr gesehen und darum Urlauber am Strand informiert. Die setzten dann einen Notruf ab. Die Feuerwehr Dierhagen alarmierte später die Kameraden aus Wustrow/Ahrenshoop nach. Auch die freiwilligen Seenotretter in Wustrow wurden zum Einsatz gerufen. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger musste nicht mehr tätig werden, der vermisste Kiter wurde in Dierhagen-Ost an Land angetroffen.

Laut Wehrführer Kay Mittelbach ist der Surfer gut drei Kilometer weit vom Ausgangsort abgetrieben worden. Der Mann war unversehrt und lehnte eine Behandlung in einem Rettungswagen ab. Eigenen Angaben nach soll er entkräftet gewesen sein. Zudem habe der das Drachensegel verloren.

Quelle: Ostsee-Zeitung (23.02.2017)

 Infos & Neuigkeiten

(SAR - Search and Rescue)
(SAR - Search and Rescue)

SEENOTLEITUNG (MRCC) BREMEN im Notfall (24 h)


Tel.: +49 (0)421536 87-0

 

Funk:

UKW-Kanal 16 und 70 (DSC) über Bremen Rescue Radio (24 h)